Das Theater in Wald spielte für Euch:

„Der kahle Krempling“ 

Unsere Geschichte beginnt damit, dass der Hausdiener Heinrich und das Hausmädchen Maisonette damit beschäftigt sind, für Tante Paula die große Geburtstagstafel aufzudecken und herzurichten. Nach und nach trudeln ihre Erbschaftsanwärter ein.

 

Sei es die ledig gebliebene Olga Fetzinger oder der der stattliche Bauer Feichtmeier Lenz, den eigentlich nur Tante Paula aus der Ruhe bringen kann oder sei es auch Blasio Fortanto, der verkannte Opernsänger oder auch die verwitwete Brunhilde von Löffelholz, die ein schweres Los hat mit ihrem doch sehr verkalkten Bruder, General Otto Hasenfuß, der nicht aufhört, von seinen schauderlichen Kriegserlebnissen und seinen Heldentaten zu berichten, nach denen er schon weit über 100 Jahre alt sein müsste.

 

Wenn man den Gesprächen bei ihrer Ankunft so folgt, merkt man sofort, dass man nur wegen der zu erwartenden großen Erbschaft gekommen ist und jeder die Tante lieber heute als morgen… halt! So weit wollen wir nicht gehen… noch nicht gehen!

….denn immerhin befindet sich auch Kriminalrat Findus Feigl, ein lieber Bekannter der Tante, unter den Gästen.

 

Als Tante Paula erscheint, scharen sich alle erbberechtigten Speichellecker ums Tantchen und bezirzen sie mit ihrer falschen Liebe. Paula lässt sich bei einem etwas extravaganten Menü mit reichlich Wein groß feiern und fordert den Gästen mit ihren Ideen und Aufforderungen einiges ab.

 

Während Tantchen später brav in die Kirche geht, schmieden die Erbschleicher einen fatalen, einen heimtückischen Plan - den perfekten Mord…


Mitglied beim Bund Bayerischer Amateurtheater e.V.

im Bund Deutscher Amateurtheater e.V. seit 1990 


Kontakt

Theatergruppe Wald e. V.

Bei der Kapelle 18
87616 Wald

08302/1533

E-Mail schreiben

Kartenvorverkauf: 0151 / 106 38 999

WaldHalla

Social Media

Powered by Weblication© CMS - Webseitenerstellung - Martin - Internetservice
Hauptsponsor Sparkasse Allgäu